Freitag, 24. Juli 2020, 18:10 Uhr

Damit in der historischen Stadtkirche St. Marien Rendsburg der Sommer nicht ganz ohne Kirchenmusik abläuft, gibt es eine vierzehntägige Konzertreihe mit Orgelmusik.

Das zweite Konzert in der Reihe bestreitet die Rendsburger Organistin Isgard Boock.

Isgard Boock hatte seit ihrem 10. Lebensjahr Klavierunterricht bei ihrem Vater, dem Kieler Pianisten Manfred Grasse. Nach einem Musikstudium mit Hauptfach Horn und Eintritt ins Kieler Philharmonische Orchester als Hornistin begann sie 2002, Orgelunterricht zu nehmen. Seit 2012 nimmt sie weiterhin Unterricht bei Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner in Kiel und widmet sich gerne Begleitungsaufgaben oder Kammermusik in verschiedenen Besetzungen.

Isgard Boock spielt in dem Konzert Orgelwerke der Romantik und der Morderne, von Herbert Murill, Percy Fletcher, Carsten Klomp, Zolt Gárdonyi und César Franck.


Am Eingang der Kirche werden Zettel und Stifte verteilt, um die notwendigen personellen Angaben wegen der Hygienevorschriften zu machen. Ausgelegte Programme zeigen die Plätze an, die wegen des Sicherheitsabstandes belegt werden dürfen. Es dürfen maximal 100 Personen in die Kirche.


Mitwirkende
Isgard Boock (Rendsburg)
Ort St. Marien-Kirche, An der Marienkirche, 24768 Rendsburg
Preis
Eintritt frei - Spenden erbeten