Mit einem Gottesdienst und einem anschließenden Empfang hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien Barbara Elischewski am Sonntag, dem 25. Mai in den Ruhestand verabschiedet. Acht Jahre war die 63-Jährige als Kirchenmusikerin und Leiterin der Seniorenarbeit in der Kirchengemeinde St. Marien tätig.

Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Pastor Rainer Karstens, dankte der Mitarbeiterin bei der Entpflichtung im Gottesdienst für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, in so unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig zu sein.

Karstens sagte: „Was von Ihnen erwartet wurde, war nicht weniger als ein Spagat zwischen den drei großen Arbeitsfeldern unserer Kirchengemeinde: der Kirchenmusik, der Seniorenarbeit und den Kindertagestätten. Aber Sie haben sich dieser Herausforderung gestellt und die Bandbreite an Möglichkeiten genutzt. Sie haben in Gottesdiensten, Gruppen und Kreisen Musik gemacht und Menschen vom Kleinkindalter bis ins hohe Alter zum Singen animiert. Sie haben inhaltlich an Themen gearbeitet und kirchliche Bildungsarbeit geleistet. Sie haben Fahrten und Freizeiten organisiert und durchgeführt, auf vielfältige Weise Gemeinschaft gefördert und Geselligkeit gepflegt. Sie haben Ehrenamtliche motiviert und angeleitet – und Sie waren Seelsorgerin, die immer ein Ohr für die Ehrenamtlichen und die Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde hatte.“

Karstens dankte der ausgebildeten Kirchenmusikerin auch dafür, dass sie in den letzten Jahren die Lücke ausgefüllt habe, die durch die nicht besetzte erste Pfarrstelle entstanden sei. So habe sie die Feiern der Goldenen und der Diamantenen Konfirmationen ebenso mitgestaltet wie die Seniorennachmittage des Bezirks Altstadt/Kronwerk. Karstens lobte: „Sie haben immer wieder ihr Organisations- und Improvisationstalent, ihr Durchhaltevermögen und Beziehungsfähigkeit bewiesen.“

  

Beim anschließenden Empfang im vollbesetzten Haus der Kirche lobten Petra Müller von der Fachstelle Alter der Nordkirche, Volker Linhardt als Kirchenmusikerkollege und Gerlinde Dahlke für den Seniorenausschuss die angehende Ruheständlerin für ihr vielfältiges Engagement. Die Leiterinnen der drei Kitas Bugenhagen, Nobiskrug und Parksiedlung drückten mit einigen Mitarbeiterinnen mit dem Lied „Einfach spitze,  dass du da warst“ ebenso ihren Dank für die gute Zusammenarbeit aus wie die ehemalige Pastorin der Gemeinde Heidi Kell. Sabine Tonn und Melanie Ehlers überreichten im Namen aller Hauptamtlichen zum Abschied ein Geschenk.

Abschließend bedankte sich Barbara Elischewski für die vielen lobenden Worte sowie für die große Unterstützung und Wertschätzung, die sie immer wieder erfahren habe.

Die Gemeinde wünscht ihr für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.